Skip to content

Zu Hause sein.

24. Juni 2009

In meinem Puppenhaus, als die Letzte zurück geblieben in Wien, während alle anderen nach Klagenfurt fahren (so fühlt es sich an), will ich manchmal nur eines:

Einen Text schreiben, der den Leuten die Sätze um die Ohren haut, dass ihnen Tage später noch die Wörter im Hirn stecken.

Vielleicht nächstes Jahr.

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Eva Jancak permalink
    24. Juni 2009 20:57

    So einen Text will ich aber nicht lesen

  2. 25. Juni 2009 09:05

    ich bin schon ganz neidisch, weil dem zwitschern nach hat da jemand zeit, sich das anzuschauen. 😦 ich will auch philipp weiß sehen! traurig.

  3. 25. Juni 2009 12:51

    tu lernen, frau travnicek. das viele zwitschern tut der zeitungslektüre sicher net gut 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: